Zurück zur Übersicht


Erweiterung KiK Logistikcenter in Bönen

KiK Logistikzentrum

Auftraggeber: KiK Textil und Nonfood GmbH
Architekt: Architekturbüro Steinmann & Pape, Herford
Realisierung: 2004 - 2005
Leistung: Planung, Ausschreibung, Bauleitung

Errichtung der Transformatorenstation und der kompletten Elektroinstallationsanlagen einschließlich Brandmeldeanlage, Einbruchmeldeanlage, Videoüberwachung und Erweiterung der Telefonanlage


In dem bereits bestehendem KiK - Logistikcentrum in Bönen wurde die aus vier Segmenten bestehende Flachlagerhalle baulich um ein Segment erweitert und in unmittelbarer Nähe der Flachlagerhalle ein 34m hohes automatisch betriebenes Hochregallager neu errichtet.
Zum Leistungsumfang des Gewerkes Elektrotechnik gehörten neben der Errichtung einer neuen Transformatorenstation die starkstromtechnischen Anlagen ohne Transport- und Logistiktechnologie sowie die kompletten schwachstrom- und sicherheitstechnischen Anlagen.

KiK Logistikzentrum


Zurück zur Übersicht

Impressum