Zurück zur Übersicht


Schloss Ettersburg bei Weimar

Schloss Ettersburg Schloss Ettersburg - Neues Schloss

Auftraggeber: Bildungswerk Bau Hessen-Thüringen e.V.
Architekt: Arge Ettersburg, Architekten Gildehaus & Reich / Dr.Krause, Weimar
Realisierung: 2006 - 2008
Leistung: Planung, Ausschreibung, Bauleitung

Erneuerung der kompletten Elektroinstallationsanlagen mit u.a. EIB, flächendeckender Brandmeldeanlage, Antennenanlage und Datennetz


Der Schlosskomplex - Schloss Ettersburg - mit Alten Schloss (1712) und Neuen Schloss (1722) war in der Zeit der Klassik geistig-kulturelles Zentrum, in dem u.a. Goethe, Schiller, Wieland, Herder, Liszt ein und aus gingen. Im Jahr 1808 wurde das Schloss im Rahmen einer Jagdveranstaltung des Erfurter Fürstenkongresses von Zar Alexander und Napoleon besucht. Nach mehrfachen Nutzungsänderungen ging 1919 der Schlosskomplex nach Abdankung der Fürsten in den Besitz des Landes Thüringen über und wurde als Internatsschule genutzt, deren berühmtester Schüler Wernher von Braun war.
Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Schloss von sowjetischen Truppen besetzt, später als Altersheim genutzt und verfiel leerstehend ab den siebziger Jahren. 1989 wurde der Schlosskomplex von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.
Nach Fertigstellung der Sanierung und Rekonstruktion 2008 wird das Schloss als Europäisches Zentrum für Stadt - Bau - Kultur und als Akademie für die Weiterbildung von Führungskräften genutzt.

Weisser Saal Weisser Saal im Neuen Schloss

Innenhof Schloss Ettersburg - Altes Schloss


Zurück zur Übersicht

Impressum